Taufkleidung für littleM

Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass ich ein Taufkleid für meine Enkelin nähen werde. Gedanklich war es schon fertig, natürlich in weiß und mit Spitze und ganz romatisch. Eben ein Taufkleid. Ich habe also regelrecht darauf gewartet, wann mir die jungen Eltern nun endlich den Auftrag erteilen und ich das bereits im Kopf geplante Taufkleid umsetzen kann. Moderne junge Eltern ticken (glücklicherweise) anders. Zur Taufe wurde ein Jeanskleid und eine weiße Bluse gekauft. Es ging nur noch darum, littleMarlena etwas Unkompliziertes nur zum Darüberlegen anzufertigen. Ich war völlig planlos und überfordert mit dem „Darüberlegen-Ding“ und dies hielt bis 2 Tage vor unserer Abreise nach Frankfurt an. Als Tipp gaben mir die Beiden, ein Lätzchen zu entwerfen. Dann drückte die Zeit und so schnippelte und drapierte ich völlig frei Hand. Zunächst alles mit Zeitungspapier und meinem altbekannten Puppenmodell. Man wächst eben doch mit seinen Aufgaben. Und weil mein Mann meine Nähmaschine sehr interessant findet, durfte er auch Hand anlegen. Mit ganz viel Liebe hat er den Namen seiner Enkeltochter und das Taufdatum für die Ewigkeit darauf festgehalten.

Als eigene Idee schlug ich meiner Tochter ein weißes Mäntelchen bzw Jäckchen vor. Das sind die Aufgaben die ich Liebe – eigene Ideen in die Tat umsetzten. So war das Mäntelchen auch viel früher fertig als der Latz. Der Schnitt ist aus der Ottobre design 6/2016, Modell 7.

Wie praktisch der Latz dann wirklich war, hat sich bei der Taufe gezeigt. Super schnell und ohne Tränen hat sich Marlena den Latz umlegen lassen.

Mein Outfit zur Taufe und das Zubehör von meinem Mann folgen demnächst. Noch beschäftigen mich der Trenchcoat meiner Tochter und ein weiterer Trenchcoat muss dringend beendet werden. Dann liegen auch schon Stoffe für ein Kleid zur Hochzeitsfeier bereit und Patin Frieda hat im Stoffladen in Frankfurt endlich ihren Stoff für einen Mantel gefunden.

Bis bald,

Birgit

2 Replies to “Taufkleidung für littleM”

  1. Silvia Tkacsik sagt: Antworten

    Hallo Birgit,
    … und wieder alles erste Sahne. Ich bin wie immer begeistert von deinen Künsten!
    Du kennst mich …. ich bin „wolke7“ aus der Burda-Community.
    Würde gerne mit dir Kontakt aufnehmen. Über den Button „Kontakt“ funktioniert´s leider nicht, also versuche ich es mal hiermit …
    Ganz liebe Grüße aus Wien
    Silvia

    1. Liebe Silvia, meine Freude habe ich dir bereits in der heutigen Mail mitgeteilt. Toll das du dich gemeldet hast. Und ich freue mich riesig, dass du meinen Blog besuchst. Ich hoffe mein Schwiegersohn findet heraus, wieso die Kontaktaufnahme etwas schwierig war. Ausführlicher in meiner Antwortmail. Du hast ja wunderbare Neuigkeiten für mich. Mit dem Ausbleiben eurer Kreationen habe ich tatsächlich richtig gelegen. Dann schnell alle unter die Blogger oder Instas gehen. Dann ist auch ein sehr angenehmer Austausch. Auf jeden Fall ganz herzliche Grüße an die Wiener Runde mit dem vorstehend genannten Tipp 😉
      Alles andere in den nächsten Tagen persönlich.
      Liebe Grüße Birgit

Schreibe einen Kommentar