Am Ende überzeugt – Volantbluse nach Burda Style

Ich war eigentlich der Annahme, dass Volants/Rüschen nur eine kurze Modeerscheinung des vergangenen Jahres sein werden und sah daher auch keine unbedingte Notwendigkeit dem Thema lange Aufmerksamkeit zu widmen. Da diese aber auch in der aktuellen und kommenden Saison eine große Rolle spielen, durchsuchte ich meine Burda Style Sammlung nach passenden Schnitten. Schnittmustervoraussetzung: unbedingt zurückhaltende, eher dezente Volants, damit sie auch meiner Tochter gefallen.

In der Ausgabe 05/2017  fand ich im Modell 109 ein Schnittmuster, dass meinen Vorstellungen am Nähsten kam. Der Blick auf die technische Zeichnung überzeugte mich jedoch nicht. Dass ein angeschnittener Volant wirklich gut fallen soll, konnte ich mir nicht so recht vorstellen. Letztendlich kopierte ich aufgrund fehlender Alternativen dennoch diesen Schnitt. Dann lag die zugeschnittene Bluse einige Wochen, vermutlich mangels fehlender Euphorie, in meiner Nähecke.

Auch als unfertiges Teil auf meiner Puppe überzeugte mich die Bluse nicht. Irgendwie fand ich den Volant und einfach alles am Schnitt so einfach, so unaufgeregt. Erst mit der Begeisterung meiner Tochter auf ein erstes Foto und ihrem Hinweis, die Bluse gerne tragen zu wollen, schlich sich leichte Schnittsympathie bei mir ein. Die Bänder habe ich dem Modell 114 der Burda Style 03/2018 entnommen. Diese Bluse habe ich auch genäht und fand die Kragen/Schluppenlösung ziemlich genial.

Inzwischen bin ich restlos begeistert und fast überzeugt, die Bluse auch für mich zu nähen. Der Schnitt ist in Kurzgrößen konstruiert und es gibt einen Bildernähkurs.

Hier sind bereits die Koffer für unseren Ostseeurlaub gepackt. Ich werde mein 4 teiliges neues Outfit für euch in Bildern festhalten und dann hier berichten.

Liebst,

Birgit

Schreibe einen Kommentar