Es bleibt blau – Meine Five Pocket Hose

Nicht auszudenken, wenn hier bei uns der Frühling im vollen Gange wäre. Ich würde jeden Sonnenstrahl an frischer Luft nutzen, meine Nähmaschine würde einstauben und ich hätte fast nichts anzuziehen. So aber habe ich eine weitere Hose und eine neue Bluse für mich genäht und außerdem ein neues Outfit für meine Tochter fertig.
Wenn ich in den Stoffladen fahre ist das für mich immer ein besonderes Ereignis. Zum einen werde ich ganz liebevoll von der Chefin begrüßt, zum Käffchen eingeladen und außerdem werde ich immer fündig. Während der glückseeligen Rückfahrt liegen dann meine ausgewählten Stoffe auf dem Beifahrersitz und wann immer es der Straßenverkehr zulässt, bewundere ich meine neuen Schätzchen.
Nun aber zur Hose. Der Stoff, Baumwolle mit Elasthan, hat mir sofort gefallen und passte nebenbei in mein blaues Frühlingkonzept. Die Schnittsuche gestaltete sich auch relativ einfach. Das Modell 115 aus der burda 3/2014 fand ich geeignet. Während meine hellblaue Hose (letzter Post) extra weit zugeschnitten wurde, wollte ich nun eine Slim fit Variante wählen. Am Schnitt habe ich nichts verändert. Mir gefällt er, auch wenn die Hosenbeine nicht komplett eng anliegen.

 

Dann fing es auch schon wieder an zu regnen…

Wenn sich dann irgendwann der Frühling hier einstellt, mit Temperaturen über bzw. mindestens 20 Grad werde ich euch meine neue Bluse vorstellen…in blau, weiß und ein wenig gelb. Das Outfit meiner Tochter kann ich euch hoffentlich auch noch zeigen. Es ist definitiv etwas ganz Besonderes – versprochen 😉

Bis dahin seid alle hübsch kreativ.
Birgit

2 Replies to “Es bleibt blau – Meine Five Pocket Hose”

  1. Eine richtig coole schmale Hose hast Du da gezaubert. Und erst der Stoff: auf dem Ballen hätte ich ihn wahrscheinlich zu extrem gefunden – als Hose kann ich nur sagen, gut dass Du ihn mitgenommen hast. In der Kombi mit weiß und dem schönen dunkelblauen Pullover ist sie wirklich richtig lässig und frühlingsfrisch. Wo gehst du denn Deine Stoffe kaufen? Aus der Burda weiß ich, dass Du in Guben wohnst….Ach, und die Fotos sind richtig schön geworden – Gruß an den Fotografen! Liebe Grüße von Ina

    1. Freut mich, dass dir die Hose gefällt. Bei dem Stoff habe ich sofort an eine Hose gedacht. Bei einem weiteren Besuch in meinem Lieblingsladen Stoffart in Forst (Lausitz) – dort kaufe ich fast alle Stoffe – hat sich eine Kundin diesen Stoff für ein Etuikleid gekauft. Kann ich mir auch gut vorstellen.
      Ja mein Bild in der burda. Dieses Mal war ich etwas verärgert. Burda hatte mich zum 2. Mal angeschrieben und um Veröffentlichung gebeten. Leider haben sie den Text zum Bild frei "erfunden". Zufällig gab es letzte Woche eine neue Anfrage für die Juli Ausgabe. Ich habe nett formuliert, dass sie doch bitte meine Texte (aus den Veröffentlichungen in der Community) verwenden mögen, weil die Formulierung in der aktuellen Burda doch etwas unglücklich gelungen ist. Mal sehen. Liest du auch ab und an in der Communtity bei burda? Ich finde diese Seite sehr inspirierend und die Komplimente von Gleichgesinnten zu den Kreationen (so merkwürdig werden die genähten Sachen da genannt) finde ich besonders wertvoll.
      Ich habe meinem Mann deine Grüße ausgerichtet. Er freut sich mit mir, wenn meine Arbeit Anerkennung findet und unterstützt mein Hobby sehr.
      So, jetzt ist der Samstag fast um und ich habe nicht einen Zentimeter genäht 😮
      Liebe Grüße Birgit

Schreibe einen Kommentar