Funktionskleidung

Endlich habe ich mich auch dieser persönlichen Hürde gestellt. Vorm Nähen von Sportbekleidung hatte ich wirklich großen Respekt. Ich bin mir auch sicher, dass ich ohne der Zusage zum Designnähen des Windhemd Selma von Schnittmuster Berlin noch immer keine selbst genähten Sportsachen hätte. Mit der überraschenden Zusage musste ich mich nun direkt um Funktionsstoffe bemühen und das war relativ zeitaufwendig. In den Shops, in welchen ich regelmäßig unterwegs bin, wurde ich nicht wirklich fündig. Der Umstand, dass für die Umsetzung des Schnittmuster einiges an Beiwerk benötigt wird, grenzt die Auswahl an Online-Shops erheblich ein. Unbedingt wollte ich alles in einem Shop kaufen.

Dann gab es auf Instagram von Petra eine Ankündigung von sportlicher Bekleidung im Zusammenhang mit Schnittmuster Berlin. Obwohl ich noch nie bei Pepelinchen eingekauft habe, schaue ich mir gern ihre Posts an. In Petras Shop wurde ich fündig. Neben einer großen Auswahl farbiger Funktionsstoffe konnte ich auch alle weiteren Zutaten finden. Meine zeitaufwendige Suche bestand nur noch darin, Entscheidungen zu treffen. Unbedingt wollte ich gaaanz farbige Stoffe und fand hier sogar den Falzgummi in Leo perfekt dazu. (Eigentlich bin ich nämlich nicht wirklich der Leo – Fan). Das Webband, hier als Aufhänger verwendet, war dann in meiner Bestellung das Pünktchen auf dem i. Einziger negativer Aspekt war die relativ lange Lieferzeit, 5 – 8 Tage erscheinen mir inzwischen wie eine Ewigkeit. Da bin ich von anderen Stoffshops vermutlich sehr verwöhnt.

Grundsätzlich habe ich einen persönlichen Anspruch bei der Teilnahme am Designnähen. Das Windhemd Selma sollte also im Gesamtpaket toll dargestellt werden und somit habe ich das Material nicht nur für das Windhemd, sondern auch gleich für Leggings und Sport BH gekauft. In diesem Post wird es nur um das Windhemd Selma gehen, denn der Sport BH und die Leggings (Beides Schnittmuster von NIKA Studio) haben einen eigenen Auftritt verdient. Klar das mir das – Windhemd Selma – im Rahmen des Designnähen kostenlos zur Verfügung gestellt worden ist.

Insgesamt war ich natürlich neugierig auf die Passform und auf das Schnittmuster im Allgemeinen. Bislang habe ich noch kein Schnittmuster von Schnittmuster Berlin probiert, schaue aber auch schon sehr lange interessiert auf all ihre Designs. Ich habe mich für die Größe 40 entschieden. Unbedingt wollte ich ein legeres Hemd und mit dem Gummizug im Rücken war die Regulierung der Weite ohnehin gegeben. Ich habe am Saum 2 cm Saum zugegeben, um etwas Spielraum zu haben. Ansonsten habe ich alles genau wie vorgegeben übernommen, mit Ausnahme des Aufhängers. Die Arbeitsschritte sind verständlich und zudem sehr gut bebildert. Ich habe nach Anleitung genäht und bin gut klar gekommen.

Das Material (Waterrepellent-neongelb) hat sich sehr gut vernäht. Auch mit der Overlock hatte ich keine Schwierigkeiten. Meine anfängliche Unsicherheit war absolut unbegründet. Schade das ihr das Material nicht fühlen könnt….es ist so luftig leicht. Ob es sich in der harten Praxis bewährt, bleibt abzuwarten. Aktuell darf ich keinen Sport treiben, d.h. der richtige Funktionstest muss noch etwas warten. Sofern das Material zum hitzigen Joggen ungeeignet sein sollte, so bin ich trotzdem voller Freude. Ich habe nun ohnehin vor, mich intensiver mit Funktionsstoffen zu beschäftigen. Selma wird es garantiert noch mehrmals unter meine Nähmaschine landen, dann eben auch aus anderen Materialien.

Das Laufen mit bauchfreien Top kommt nun schon seit einigen Jahren nicht mehr in Frage. Ein Shirt war mir hin und wieder ziemlich warm. Mit dem luftigen Hemd kann ich endlich im Sport BH joggen. Zonen, welche ich nicht mehr der allgemeinen Öffentlichkeit zeigen möchte, sind perfekt verdeckt :). Beim Nähen sind mir aber auch noch weitere Einsatzmöglichkeiten in den Sinn gekommen. Wenn wir irgendwann wieder mit dem Boot aufs Meer können, dann bietet Selma garantiert einen wunderbaren Schutz vor Sonne und Wind. Auch kann ich mir das Windhemd sehr gut beim Wandern vorstellen (leicht und platzsparend im Rucksack, sofern kein Bedarf). Das ich wegen Selma meine persönliche Komfortzone verlassen, mich an das Nähen von Leggins und Sport BH aus Funktionsjersey getraut habe und dabei sogar eine mir bis dahin unbekannte Naht meiner Overlock kennenlernen durfte, macht mich richtig happy.

Ganz lieben Dank an Dagmar und Ellen von Schnittmuster Berlin für das Vertrauen. Nur euch habe ich es zu verdanken, dass ich mich endlich dem Thema -Sportbekleidung nähen – gestellt habe. Es stand schon so, so ewig auf meiner „to sew list“.

Für die Fotos gab es also nur ein kurzes Hopsen, dennoch hatte ich nicht das Bedürfnis, meine Bekleidung so schnell wie möglich auszutauschen…ich fühle mich mega wohl in dem Gesamtoutfit. Wie ist es bei euch, sportelt ihr auch in etwas leuchtenden Farben oder seid ihr Team unauffällig?

Habts fein und lieb das ihr mich besucht habt,

Birgit

3 Kommentare

  1. Liebe Birgit, vielen Dank für dein tolles Lob und deinen sehr schönen Blogbeitrag. Wir freuen uns immer sehr, wenn unsere Schnitte so gekonnt in Szene gesetzt und gerne getragen werden. Liebe Grüße Ellen

  2. Hallo Birgit,
    ein sehr schönes Nähbeispiel mit allem drumherum zeigst du hier. Ich bin begeistert.
    Die Schnitte von SM Berlin finde ich großartig und habe schon einige vernäht. Das Windhemd finde ich auch klasse in der Idee,
    leider habe ich bisher keine passenden Stoffe gefunden. Die Nähpakete bei pepelinchen sind immer schnell weg.
    Ich gucke mir gern deine neuen Nähobjekte an, früher bei Burda und jetzt dein Blog, und bin ganz beeindruckt. Leider ist meine Zeit noch sehr knapp, um alle Nähpläne umzusetzen, aber du inspirierst und motivierst, vielen Dank. 🙂
    Herzliche Grüße
    Saje

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.