Wenn der Urlaub erst im September beginnt – One little monkey

 

One little monkey – In der Ottobre Winter 6/2016 wird er unter „One little Bear“ geführt. Neben Marlenas Papa müssen glücklicherweise auch Designer ein Faible für Bananen haben. Diese waren nämlich hier bei meinem Stoffeinkauf (Sommersweat – Monkey – Andrea Lauren -mintgrün – abby and me) ausschlaggebend.

Mit dem gestrigen Ende meiner Nähpause, zwischen Schnittkopieren für einen Boulemantel und dessen Zuschneiden, blieb mir noch Zeit für diesen Overall. Außerdem steht Marlenas erster Urlaub an und für die frische Brise am Meer braucht sie vermutlich inzwischen etwas Kuschliges zum Anziehen.

Erstmals habe ich diese Taschenform verwendet. Bislang dachte ich immer, dass ich sie nur mit einer Cover Maschine umsetzen kann, aber dann kam mir beim Zuschneiden so ein Gedankenblitz. Manchmal muss man einfach auch mutig sein und so schnitt ich einfach drauf los. Die Profis unter euch werden sicher den relativ großen Tascheneingriff erkennen – das ist mir auch ziemlich schnell aufgefallen, leider erst nachdem ich die Ausschnitte in den Händen hielt. Egal, beim nächsten Mal passiert mir der kleine Schnitzer sicher nicht mehr. Marlena benötigt ihre Händchen glücklicherweise noch zum Ausbalancieren und Festhalten. Und Ihr Nucki findet definitiv Platz in den Taschen. An dieser Stelle muss ich einfach ein Hoch auf meine Bernina aussprechen. Die Vielzahl der Sticharten und ihr Umgang mit dem Stofftransport ist wirklich großartig. Wie gut das ich damals eine spontane Entscheidung getroffen habe.

 

Eins musste ich heute auch feststellen – das war,s dann wohl mit dem Puppenmodel. Unser kleiner Schatz ist hat sie inzwischen um Längen ein 🙂 Vielleicht wird mir noch ein Urlaubsfoto nachgereicht, dann kann ich euch zeigen, dass die Hosenbeine inzwischen schon so lang sein müssen 🙂

Und hier noch eine klitzekleine Vorschau auf mein weiteres Projekt – „Tante Frieda“

Sonnige Grüße

Birgit

Schreibe einen Kommentar